Moser-Portalfinger

Der Moser-Portalfinger

Der Fingerbalken neu definiert

Vor bald 200 Jahren wurde der Fingerbalken erfunden. Noch heute ist es die am meisten praktizierte Mähtechnik.
Der Portalbalken, in Verbindung mit zwei versetzten und gegenlaufenden Messern revolutioniert diese Technik.
Der Moser-Portalfinger gewährleistet einen  sauberen Schnitt und einen ungehinderten Abfluss des Futters auf der ganzen Breite.

volles Durchschneiden durch versetztes Balkenblatt!



Vorteile des Moser-Portalfinger

Der Portalfinger
  • bekannter Vorteil des Fingerbalkens wie sauberer Schnitt bei jeder Futterart
  • Futter fliesst ungehindert auf der ganzen Breite ab
  • vibrationsfreier Lauf durch zwei gegenlaufende Messer
  • das Balkenblatt wird an der portalartigen Tragkonstruktion beidseitig, aussen geführt. Diese Bauart ist ein geschlossener Rahmen (solid)
  • volles Durchschneiden durch ein versetztes Balkenblatt
  • beim Mähen wird das Gras aussen geteilt, durch das Portal flächendeckend, sauber und regelmässig abgelegt
  • keine Haufenbildung – verkürzt die Trocknungszeit
  • kein Futteraufwickeln durch die Laufräder des Geräteträgers
  • praktisches Handling der kurzen Messer
  • die horizontale Versetzung des Balkenblattes wirkt wie eine Verstärkung in der Fahrtrichtung und das bei optimaler Bodenanpassung
Aussenschuh mit Trennstab
  • Anzeige des Balkenendes
  • trennt jede Futterart vor dem Abschneiden
  • kein Einstecken des Balkenendes
Schwinge, Stange
  • bedingt durch die Bewegung von Schwinge und Stange erfolgt kein Nachschleifen des Futters
  • die Schwingerbleche schaffen einen Freiraum von ca. 20cm